Montag, 24. August 2009

Zurück in die Realiät - von Tanja Hammerl

Nach nun mehr als 4 Wochen steige ich wieder in den Flieger.
Diesmal bringt er mich nicht zu eienm Abenteuer sondern zurück in die Heimat, zurück in mein Leben. Ich muss mich wieder an einen mehr oder weniger geregelten Tagesablauf gewöhnen und das unbeschwerte Leben hinter mich lassen.
Während ich den Sonnenuntergang vor mir genieße frage ich mich, was ich für mich selbst aus meinem Urlaub, meiner Entdeckungsreise mitnehme. Und ich meine damit nicht die Souveniers und kleinen Geschenke die ich mir selbst gemacht habe. Ich meine damit die Erfahrungen die ich gesammelt und die Rückschlüsse die ich daraus für mein Leben gezogen habe.
Vor allem eines habe ich gelern: dass ich eine solche Tour viel öfters machen muss. Ich fühle mich so entspannt und gleichzeitig voll mit neuen Ideen wie seit meinem Studium nicht mehr. Die Reise war Inspiration pur. Ich nehme aber auch mit, dass man aus der Vergangenheit lernen kann und auch sollte, jedoch in der Gegenwart leben muss. Erinnerungen sind schön und gut, jedoch dürfen wir uns damit nicht zu sehr beschäftigen. Das Leben findet nun mal im hier und jetzt statt.
Auch habe ich gemerkt, wie kurz mein eigentliches Leben in vergangener Zeit gekommen ist. Wichtig war mir nur meine Arbeit gewesen, die Zufriedenheit meiner Kunden. Ich selbst bin dabei auf der Strecke geblieben. Das wird sich künftig ändern. Ich werde mindestens einen Tag in der Woche nur für mich einlegen. Das Handy bleibt aus - dass das funktioniert habe ich in den letzten 4 Wochen gelernt - ebenso wie mein Laptop. Ich werde das Leben wieder genießen, so wie ich es meiner Meinung nach auch verdient habe.
Als ich aus dem Flieger aussteige fühle ich, wie ich ein neues Leben betrete. Wie bereits bei meiner Ankunft in Rom habe ich dieses Gefühl des Abenteuers. Dieses Abenteuer heißt "Leben"

Kommentare:

  1. Hallo, Tanja!

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es sich anfühlt, nach einer einmonatigen Reise wieder zurück zu kommen. Man hat wirklich viele Gedanken für die Zukunft im Kopf und möchte andererseits wieder bald auf Reisen sein. Ich denke, das geht vielen so...

    Ich hoffe, dass Du in Deinem Blog trotz Reise-Ende weiter schreibst!

    AntwortenLöschen
  2. In ca 7 Wochen bringt uns der Flieger ins Abenteuer Griechenland. Allerdings nicht nach Athen, sondern in die Gegend um Xanthi, im Norden. Wir sind gespannt, was uns erwartet. Hoffentlich nicht nur verbrannte Erde.

    Liebe Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es auch immer so wenn ich längere Zeit fort war. Motiviert und mit vielen neuen Ideen zurück ins wahre Leben. Leider hält der Zustand meist aber nicht sehr lange an. Aber immerhin doch schon eine kurze Zeit und man hat ja die Hoffnung... der nächste Urlaub kommt bestimmt. ;-)

    LG Gerd

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gerd,
    ich sprühe noch immer vor Ideen und hoffe, dieser Zustand hält noch ein wenig an. Liegt vielleicht auch daran, dass dies mein erster Urlaub seit 5 Jahren war. Es war definitiv Zeit für einen Tapetenwechsel.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Add to Technorati Favorites Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Bloggeramt.de
 
Blog Directory