Dienstag, 24. November 2009

Adventsdeko - von Tanja Hammerl

Am Wochenende war es endlich so weit. Ich konnte die Herbstdeko abhängen und mich daran machen, die Wohnung adventlich zu gestalten.
Wie ich es liebe, wenn alles glitzert und funkelt. Die Wohnung erstrahlt förmlich in neuem Glanze. Der einzige Wehmutstropfen ist, dass ich leider auf künstliche Tannenzweige zurückgreifen muss. So sehr ich den Duft der echten auch liebe, so sehr fangen meine Augen nach kurzer Zeit an zu tränen.
Als Ausgleich habe ich diverse Schalen mit Duft-Pottpourri gefüllt und so riecht es im Eingangsbereich nach Orangen und Zimt, das Wohnzimmer läd mit Schoko- und Vanilleduft zum Verweilen ein und in der Küche werde ich von einer Früchtemischung empfangen. Wie ich bereits geahnt hatte, ging das ganze Wochenende dafür drauf. Samstags hieß es Herbstdeko weg und verstauen, einkaufen gehen und anschließend noch die Wohnung säubern bevor neu dekoriert wird.
Dieses Vergnügen hatte ich dann am Sonntag. Mit kindlicher Vorfreude bin ich aufgewacht und konnte es kaum erwarten mich ans Werk zu machen. Die notwendigen Dekoutensilien hatte ich schon besorgt bzw. schon letztes Jahr erstanden.
Direkt nach einem kleinen Frühstück (mein obligatorischer Obstsalat) ging es los. Die Kisten aus dem Keller holen und eine nach der anderen öffnen. Dabei kam ich mir vor wie ein kleines Kind das endlich seine Geschenke auspacken darf :-)
Die nächsten 4 Stunden verbrachte ich damit Girlanden aufzuhängen und noch zu verschönern, Fensterschmuck anzubringen, aus Tannenzweigen, Blumen und Beeren habe ich 2 Adventssträuße gezaubert. Noch ein paar kleine Glöckchen dran und Kugeln um die Vase auf die Zweige gelegt und fertig ist dieser Teil. Die obligatorischen Engel auf die Schränke verteilt und Kugeln, Engel und Trompeten an die Lampen gehängt ist jetzt in jedem Zimmer der Advent angekommen.
Ruck zuck war es 2 Uhr Nachmittags und obwohl ich noch nichts gegessen hatte, war ich rundum zufrieden. Floppi hatte ich bereits am Freitag Abend zu meinen Eltern gebracht damit ich in Ruhe schmücken konnte. Also zog ich los um ihn abzuholen und wurde, wie nich anders erwartet, mit einem Kuchen begrüßt. Nach der kurzen Stärkung ging es gemeinsam heim und ich hoffte, dass ich alles hoch genug gehängt hatte und mein Wirbelwind nichts zu Bruch gehen lässt.
Da nach 3 Stunden noch immer kein Klirren zu hören war, das schwarze Etwas aber schon durch alle Räume gesaust war, denke ich, dass die Dekoration auch diesen Test bestanden hat.

Kommentare:

  1. Ich habe heute angefangen zu dekorieren. Meinem Blog habe ich gestern ein Weihnachtsoutfit verpasst und heute fängt es zu Hause an zu glitzern.

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Hintergrund. Habe ihn mir eben mal angesehen. Gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen

Add to Technorati Favorites Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Bloggeramt.de
 
Blog Directory